Slip Inside You...
  Startseite
  Archiv
  Erotische Lyrik
  Dumme Fragen - Dumme Antworten
  Wenn...
  Ungerade
  ...
  Lieblings Lieder
  Musik
  Nur Worte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   annschn
   wikinger
   faultier
   Promisc
   Foto der Woche
   rattenkopp


moon phase


http://myblog.de/hoobatante

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich werde jetzt in den Wald gehen. Und dort werde ich mir einen Ast suchen. Einen, der gut in der Hand liegt. Nicht zu gross, nicht zu klein, nicht zu lang, nicht zu kurz.
Und dann werde ich mir einen Baum suchen. Am besten einen, der weit ab vom Wanderweg steht.
Und dann werde ich meinen Ast nehmen und so lang damit auf den Baum einprügeln bis der Ast kaputt geht, ich keine Kraft mehr habe oder heulend zusammenbreche.

Ich fühle mich so machtlos. Alles gleitet mir aus den Händen und ich kann es nicht aufhalten. Weder mit Worten noch mit Taten.

"Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren."

Ich hatte schon verloren, bevor ich überhaupt wusste, dass es zu einem Kampf kommen könnte.
4.8.06 16:06


Werbung


Ich laufe über zerbrochenes Glas. Und ich spüre, wie sich jede einzelne Scherbe in meine Füsse bohrt. Der Schmerz ist grausam, unmenschlich. Aber ich gehe weiter.
Ich gehe weiter meinen Weg. Den Weg, den ich gewählt habe. Egal, wo er mich noch hinführen wird.

Eines ist klar, es kann nicht die Hölle sein, denn dort war ich schon.
6.8.06 17:18


Das grösste Geschenk was er mir je gemacht hat, war seine Freundschaft. Eine Freundschaft, die ich fast, aber nur fast, aufs Spiel gesetzt hätte. Aus purem Egoismus.
Ja, ich liebe ihn immernoch. Aber es ist kein Gefühl mehr, das mich verzweifeln lässt. Dass mich an den Rand des Wahnsinns treibt.
Ich habe ihm viel, sehr viel zu verdanken. Wahrscheinlich mehr, als er jemals ahnen wird. Er hat mir viele von meinen Ängsten genommen. Durch ihn habe ich Grenzen übertreten, seelische, geistige, auch sexuelle.
Er ist erst kurze Zeit in meinem Leben und hat darin (trotzdem) verdammt viel Staub aufgewirbelt.

,,Noch haben wir Leid, aber wenn wir uns wiedersehen wird unser Herz hoffentlich Freude haben - und keiner wird die Freude uns dann mehr nehmen können".
22.8.06 00:09





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung