Slip Inside You...
  Startseite
  Archiv
  Erotische Lyrik
  Dumme Fragen - Dumme Antworten
  Wenn...
  Ungerade
  ...
  Lieblings Lieder
  Musik
  Nur Worte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   annschn
   wikinger
   faultier
   Promisc
   Foto der Woche
   rattenkopp


moon phase


http://myblog.de/hoobatante

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich weiss nicht, was ich tun soll.
Ich bin hin und hergerissen.
Verwirrt.
Gefühlschaos.

Ich weiss nicht was ich will. Und trotz unserem quasi klärendem Gespräch weiss ich nicht, was er will.
Ich weiss, er will keine Beziehung mit mir. Und, so weh das auch tut, ich kann es verstehen, nachvollziehen.
Er will diese Freundschaft nicht für eine Beziehung mit mir aufgeben. Das will ich auch nicht.
Und wir sind befreundet, ja. Sehr eng befreundet. Vielleicht zu eng.

Aber die Dinge, die zwischen uns waren, sind alles andere als nur freundschaftlich gewesen.

Freundschaft mit Anfassen...

Ich kann grad nicht mehr richtig denken. Ich bin emotional völlig überfordert.

Er ist mir so unglaublich wichtig. Als Mensch, als Freund.
Er hat in mir einen Knoten gelöst, der schon so lang da war. So fest war.

Ich brauche ihn, weil ohne ihn bin ich unglücklich.
14.7.06 12:38
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Promisc / Website (14.7.06 13:44)
Ein Freund zum Anfassen, der Dir so viel bedeutet. Warum noch mehr verlangen, ist Dir das nicht genug? Ist es wirklich angebracht zu zerstören, wenn es doch so gut ist - nur weil Du mehr und mehr willst, alles willst was dann zum nichts wird?

Geniesse, nicht: giere.


Christinchen (14.7.06 22:56)
Du hast Recht, Gerd. (Darf ich überhaupt Gerd schreiben?)
Ja, ich giere, und das macht mir Angst. Ich kenn mich so nicht. Ich habe diesen Menschen näher an mich heran gelassen als jeden anderen Menschen auf dieser Welt. Auch das macht mir Angst. Er hat alles in mir niedergerissen. Jede noch so kleine Deckung, die ich mir im Laufe der Jahre errichtet habe hat er durchbrochen. Mit einem Blick, einer Berührung, einem geflüstertem Wort.
Er hat in meinem Leben und in meinem Herzen einen grossen Platz eingenommen.
Vielleicht spielt auch die Entfernung eine Rolle. Ihn nur ab und an mal zu sehen, sonst nur mit ihm zu telefonieren ist manchmal sehr hart. Besonders dann, wenn ich grad erst bei ihm war.
Was das Verlangen und das "Mehr und mehr wollen" angeht: Alles was ich möchte ist, dass er in meinem Leben ist. Das ich mit ihm reden kann. Ab und an mal zu ihm fahren kann. Ihn sehen.
Beziehung? Mh, das wollen wir beide nicht, glaube ich. Jedenfalls nicht miteinander. Weil, wahrscheinlich würde unsere Freundschaft daran zerbrechen und das wollen wir beide nicht.


Promisc / Website (15.7.06 01:00)
:-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung